Doppelerfolg ASV Frauen EM Salerno 2015

Zugriffe: 2546

Auch dieses Jahr ist ein erfolgreiches für die ASV Skaterinnen bei der Europameisterschaft in Salerno/Italien.

Gold erkämpfte Bärbel Wewers und Silber Marion Althoff.

Hier ein Bericht Von Bärbel

Italien – Neapel – Salerno – Schmelztiegel vieler Nationen, quirlige Großstadtatmosphäre – mit südländischem Flair. Enge Gassen – Kopfsteinpflaster – hupende Autos – Taxis – Rollerfahrer – alle gleichzeitig unterwegs – überholender Weise – rechts und links gleichzeitig vorbei – egal, nur weiter.
Inmitten dieser lebendigen südländischen Atmosphäre fanden über Pfingsten in Salerno die diesjährigen Europameisterschaften der Masters im Speedskating über die Marathondistanz statt.

Fünf Mädels des ASV Duisburg waren für das Nationalteam nominiert; Marion Althoff, Birgit Kreimer-Essing, Katrin Gossen, Monika Wohlgemuth und Barbara Wewers-Fadda durften die schwarz – rot – goldenen Farben vertreten.
Während Monika leider kurz vor der Meisterschaft aus persönlichen Gründen von ihrer Teilnahme in Italien zurücktrat, machten sich die anderen auf den weiten Weg.
Mit Claudia Pechstein als weiteres Mitglied im Team der Nationalmannschaft – eine engagierte und ambitionierte Fürsprecherin des Speedskating – bekam die Veranstaltung noch einmal ein besonderes Gewicht.
Wo am Vortag noch geschäftiges Treiben vorherrschte und Autos und Motorroller in verstopften Straßen um jeden Zentimeter stritten, waren am Veranstaltungstag die Straßen komplett freigeräumt und strahlten eine trügerische Ruhe aus.
Ab dem frühen Vormittag kämpften dann die ambitionierten Skater und Skaterinnen aus vielen europäischen Nationen mit imponierenden Attacken – in Gruppen oder als Einzelkämpfer, um jeden Zentimeter, jede Sekunde und jede günstige Position für den nächsten überraschenden Ausbruch.
In einem Rundkurs über etwa 4 km ging es über die breite Via Lungomare parallel zur Uferpromenade und weiter über eine der ausladenden Parallelstraßen durch einen Teil des historischen Viertels Salernos. Der Belag in großen Teilen gut befahrbar mit leichten Steigungen und Gefälle bestückt.

Für unsere ASVlerinnen kein Problem; sie schlugen sich tapfer.
Nach einem taktischen Rennen entschied Barbara Wewers-Fadda in einem Endspurt vor Marion Althoff die Europameisterschaften in der AK 60 für sich . Marion erstritt sich die Vizeeuropameisterschaft.
Katrin Gossen und Birgit Kreimer-Essing, beide AK 50, lieferten ebenso eine beachtliche Leistung ab. Katrin konnte mit viel persönlichem Einsatz nach 1:30 h den fünften Platz erlangen und Birgit mit einem Abstand von etwa 2 min, den siebten Platz.
Mit strahlenden Gesichtern wurde gefeiert.

v.l. Birgit, Bärbel, Kathrin
Mit ein wenig Wehmut im Gepäck traten alle im Laufe der nächsten Tage die Heimreise an. Süditalien – ein Erlebnis für sich ..
(Barbara Wewers-Fadda)