TransAlpineRun, 30.08.-06.09.2014

Zugriffe: 2721

Rainer Herberg und Martin Jansen hatten ein Ziel: gemeinsam den TransAlpineRun erfolgreich zu finishen.

Martin (links) und Rainer

Mit etwas über 300 anderen 2er-Teams aus 28 Ländern ging es über 292 Kilometer und 13.700 Höhenmeter in acht Tagen von Ruhpolding (Bayern) nach Sexten (Südtirol). Nur etwa 200 Teams erreichten schließlich das Ziel.

Die ersten Tage waren leider sehr regnerisch, was viele Stürze und keine Aussicht auf den Ultramarathon-Strecken bedeutete. Am 3.Tag musste die Strecke sogar geändert werden, da es zuviel Neuschnee gab, um über die Birnlücke (2646m) zu laufen.

Nach dem erfolgreichen Bezwingen "der weissen Wand" wurde es in Südtirol dann deutlich besser: endlich Sonne, schöne Berggipfel und die Möglichkeit Sachen zu trocknen. Wir, die beiden ASV'ler, konnten uns jeden Tag weiter nach vorne arbeiten und erhielten am 5.Tag, beim Bergsprint auf den Speikboden über 6,7Km mit 17% Steigung, sogar den Sonderpreis "Best Improver" für den grössten Sprung im Gesamtfeld.

Die letzten Etappen forderten noch einmal alles. Es ging über den Kronplatz (2269m) und die Sennes Hochfläche (2388m), ehe wir am letzten Tag am Fusse der Drei Zinnen mit dem 35.Platz unsere beste Tagesplatzierung erreichen konnten und jubelnd in Sexten einliefen. Was für ein Abenteuer im Hochgebirge!

Neben Platz 42 in der Männer-Gesamtwertung bleibt besonders der Team-Spirit und die Kamerdaschaft unter den Teilnehmern in der Erinnerung von einer außergewöhnlichen Woche in den Alpen.

 

                        DAS RENNEN 2014

  • Gestartet wird in Zweierteams
  • 8 Kategorien
  • 8 Tage
  • 8 Etappen über die Alpen
  • 9 Orte
  • 3 Länder
  • ca. 293 Km Horizontaldistanz
  • ca. 13.730 Hm im Aufstieg

                        DIE ETAPPEN-ORTE 2014

 

  • Ruhpolding (GER) – St. Johann(AUT)
  • St. Johann (AUT) – Neukirchen (AUT)
  • Neukirchen (AUT) – Prettau (ITA)
  • Prettau (ITA) – Sand in Taufers (ITA)
  • Sand in Taufers (ITA) – Bergsprint Speikboden
  • Sand in Taufers (ITA) - St. Vigil (ITA);
  • St. Vigil (ITA) – Niederdorf (ITA)
  • Niederdorf (ITA) – Sexten (ITA)